03Aug/17

49. Würzburger Bachtage vom 23. November bis 3. Dezember 2017

www.bachtage-wuerzburg.de

Flyer Seite 1

Flyer Seite 2

Ende November stehen die 49. Würzburger Bachtage an: Sie stehen in diesem Jahr unter dem Motto „Jubel des Barock“. Die Bachtage werden wie gewohnt mit einem Festakt im Toskanasaal der Residenz beginnen – Professor Ulrich Konrad wird in seinem Vortrag die Beziehung zwischen Bach und Telemann, dessen Todestag sich 2017 zum 250. Mal jährt, beleuchten: „»Du Vater der heiligen Tonkunst« Georg Philipp Telemann – Zeitgenosse und Freund Johann Sebastian Bachs“. Ein Perkussionsquartett unter der Leitung von Prof. Mark Lutz wird Bearbeitungen von Werken von J.S. Bach für Marimbaphon und Vibraphon zu Gehör bringen.

Mit Händels wunderbarem Oratorium „Messias“ in der Bearbeitung von W.A. Mozart eröffnen Würzburger Bachchor und Bachorchester Würzburg die Bachtage. Die international bekannten Gesangssolisten Julia Sophie Wagner, Ursula Eittinger, Andreas Weller sowie Felix Rathgeber übernehmen die Solopartien in diesem Oratorienkonzert.

Eine weiterer Höhepunkt ist sicher das Orchesterkonzert, welches in Kooperation mit der Hochschule für Musik Würzburg stattfindet: Studierende sowie Professoren der Hochschule werden neben den Wassermusiken von Händel und Telemann die tänzerische 4. Orchestersuite sowie das Oboe d’amore Konzert von Johann Sebastian Bach musizieren. Solistin wird in letztgenannten Konzert Iris Désirée Balzereit sein. Als Oboistin spielte Iris Désirée Balzereit in den Akademie-Orchestern der Karlsruher Händelakademie, sowie der Innsbrucker Wochen für Alte Musik und wurde im Jahr 2010 als einzige deutsche Musikerin für das European Union Baroque Orchestra ausgewählt, um unter der Leitung von Lars Ulrik Mortensen und Ton Koopman mehrere Tourneen in 12 verschiedenen Europäischen Ländern zu spielen.

Am Vorabend des 1. Advent gibt es dann den nächsten Höhepunkt des Festivals: Unter Beteiligung der jungen Gesangsolisten Marie F. Schöder (Bachpreisträgerin), Anneka Ulmer, Benjamin Glaubitz und Martin Schicketanz werden der Bachchor Würzburg und La strada armónica auf Originalinstrumenten das Weihnachts-Oratorium mit den Kantaten I – III von Johann Sebastian Bach sowie das festliche Magnificat von J. D. Zelenka musizieren.

Traditionell werden in zwei Festgottesdiensten zum Ewigkeits-Sonntag und zum 1. Advent Bachkantaten erklingen. In diesem Jahr werden es die Kantaten BWV 12 „Weinen, Klagen, Sorgen, Zagen“ und BWV 147 „Herz und Mund und Tat und Leben“ sein.

Auch für die kleinen Gäste bieten die Bachtage Interessantes: Am 2. Dezember ist in der St. Johanniskirche das „Weihnachtsoratorium für Kinder“ in einer hochkarätigen Besetzung zu hören.

Es ist wunderbar, daß die Kooperationen innerhalb des Festivals intensiviert werden konnten: mit der Hochschule für Musik Würzburg, mit den Musikhochschulen Dresden, Leipzig und Nürnberg, mit der katholischen Kirche (es wird ein herausragendes Orgelkonzert im Kiliansdom geben) und mit der Würzburger Dekanatsmusikschule. Dafür bin ich allen Beteiligten und Entscheidern sehr dankbar!

Das vollständige Konzertangebot finden Sie hier, der Kartenvorverkauf beginnt ab sofort. Die Karten sind bundesweit in allen ADticket-Vorverkaufsstellen sowie im Würzburger Falkenhaus
(Tel. 0931.372398) erhältlich – im Internet unter www.adticket.de.

12Jun/17

Mozart: Krönungsmesse, Exsultate jubilate; Haydn: Paukenmesse

01. Juli 2017, 20 Uhr, St. Johannis
Zur Aufführung kommen Werke von Wolfgang Amadeus Mozart und Joseph Haydn. Neben der „Krönungsmesse“ (KV 317), die durch ihre charakteristischen sinfonischen Elemente und die klare Trennung von Solo- und Chorstimmen alle anderen Salzburger Messen überragt, die Motette „Exsultate, jubilate“ (KV 165) und Haydns „Messe in Zeiten des Krieges“, die sogenannte „Paukenmesse“ (Hob. XXII: 9).
Mit Rahel Flassig (Sopran, Exsultate, jubilate), Carla Antonia Trescher (Sopran), Barbara Giouseljannis (Alt), Christian Rathgeber (Tenor), Jakob Mack (Bass), dem Würzburger Bachchor und dem Bachchorchester Würzburg unter Leitung von Matthias Querbach.
Karten: 20/25 € (Ermäßigung jeweils 5€), erm. 10 € im Falkenhaus, Pfarramt oder an der Abendkasse
26Feb/17

Johann Sebastian Bach, Johannespassion BWV 245

08. April 2017, 20 Uhr, St. Johannis Würzburg

 

Erstes Konzert des neu gegründeten Kammerchor des Bachchor Würzburg und des neu gegründeten Barockorchester zusammen mit jungen hervorragenden Solisten:

Rahel Flassig, Sopran
Judith Beifuss, Alt
André Khamasmie, Tenor
Felix Rathgeber, Bass (Jesus)
Thomas Trolldenier, Bass (Arien)

würzburg.vokal (Kammerchor des Bachchor Würzburg)
Barockorchester La strada armónica (auf historischen Instrumenten)

Leitung Matthias Querbach

Eintrittskarten zu 25 und 20 im Falkenhaus Würzburg oder im Pfarramt St. Johannis, Telefon 0931.322846.

12Jan/17

Johannes Brahms, Ein deutsches Requiem op. 45

Donnerstag 16. März 2017, 20 Uhr, St. Johannis Würzburg

Anke Hájková Endres, Sopran
Sven Fürst, Bariton

Burkhard Schaeffer, Klavier 1
Seung-Jo Cha, Klavier 2
Mark Christopher Lutz, Pauke

Bachchor Würzburg
Matthias Querbach, Leitung

Zum Gedenken an die Zerstörung Würzburgs am 16. März 1945 laden wir zu einem Konzert in die St. Johanniskirche ein.
Neben dem Deutschen Requiem von Johannes Brahms in der Fassung für Soli, Chor, zwei Flügel und Pauke von Heinrich Poos erklingen zwei zeitgenössische Werke.

Die Motette ‚Peace I Leave With You‘ von Knut Nystedt macht äußerst eindrucksvoll die Zerbrechlichkeit des Friedens bewusst.
Benjamin Brittens Werk ‚Deus in adjutorium meum‘ entstand im Jahr 1945 unter dem Eindruck des 2. Weltkrieges.

Der Eintritt zu diesem Gedenkkonzert ist frei. Am Ausgang wird um Spenden gebeten.

20Dez/16

J. Haydn “Die Schöpfung” als Singalong am 7.1.2017

flyer_vsMit dem dritten „Singalong“ Bayerns, am 07. Januar 2017, um 18 Uhr in St. Johannis, setzt Querbach ein bedeutendes kirchenmusikalisches Highlight in Würzburg. Die rund 600 Gäste im Publikum werden dabei komplett den Chor bilden. Jeder Teilnehmer muss einen Klavierauszug der Schöpfung von Joseph Haydn mitbringen und das Werk im besten Fall schon einmal gesungen haben. Hervorragende Solisten und ein ausgezeichnetes Orchester werden zudem zu hören sein. Der Kartenvorverkauf startet am 16. November 2016.

„Nicht nur Zuhören, sondern mitten drin sein im musikalischen Geschehen, das ist der Sinn und Zweck eines Singalongs“, betont der Kirchenmusiker.

Noch mal zum Verständnis: Die rund 600 Konzertbesucher in St. Johannis sind an dem Abend der Chor. Es gibt keine Probe, sondern nur eine Verständigungsprobe um 18 Uhr. „Es geht in erster Linie nicht um die perfekte Aufführung, sondern vielmehr um das gemeinsame, begeisterte Mitsingen“, so Querbach. Das Live-Erlebnis des Mittendrin-Seins stehe im Vordergrund. Singalongs kennt man sonst nur aus der Londoner Royal Hall oder aus anderen großen Städten wie Frankfurt, Berlin oder Stuttgart.

18 Uhr Verständigungsprobe mit singendem Publikum, Solisten und Orchester
20 Uhr Beginn der Aufführung „Die Schöpfung“ von Joseph Haydn

Alle Informationen sowie Eintrittskarten unter www.singalong-wuerzburg.de.

03Nov/16

Sola Fide – Chor- und Ochesterkonzert

Samstag, 26. November 2016, 20 Uhr, St. Johanniskirche

Otto Nicolai
Festouvertüre über den Choral „Ein feste Burg“ op. 31

Naji Hakim
Augsburger Sinfonie für Soli, Chor und Orchester

Felix Mendelssohn Bartholdy
Psalm 42 für Soli, Chor und Orchester

Julia Wagner, Sopran
Barbara Giouseljannis, Alt
Tilman Lichdi, Tenor
Felix Rathgeber, Bass

Münchner Bachsolisten
Bachchor Würzburg
Matthias Querbach

Dr. Naji Hakim ist anwesend.

http://www.bachtage-wuerzburg.de/veranstaltungen/konzertetermine/sola-fide-chor-und-orchesterkonzert/

03Nov/16

Solus Christus Passion – Ostern – Himmelfahrt

Samstag, 19. November 2016, 20 Uhr, St. Johanniskirche

Johann Sebastian Bach

BWV 127 (Herr Jesu Christ, wahr’ Mensch und Gott)
BWV 249 (Osteroratorium)
BWV 11 (Himmelfahrtsoratorium)

Maria Bernius, Sopran
Uta Grunewald, Alt
Christian Rathgeber, Tenor
Maximilian Lika, Bass

Bachchor Würzburg

Neue Nürnberger Ratsmusik
(auf historischen Instrumenten)

Matthias Querbach, Leitung

http://www.bachtage-wuerzburg.de/veranstaltungen/konzertetermine/solus-christus-passion-ostern-himmelfahrt/

20Okt/16

Bachkantate zum Mitsingen am 30.10.2016 in St. Johannis

stichtag_april138_v-ardfotogalerieHerzliche Einladung zum Mitsingen der Bachkantate „Ein feste Burg ist unser Gott“ BWV 80, die innerhalb des Festgottesdienstes am Sonntag, 30.10.2016 um 10 Uhr in St. Johannis erklingen wird. Ausgezeichnete Solisten sowie das Bachorchester Würzburg und Mitglieder des Bachchor Würzburg werden dabei sein.
 
Es finden zwei Proben statt: Am Montag, 24. Oktober 2016 und am Freitag, 28. Oktober 2016 wird jeweils von 20-22 Uhr im Gemeindehaus St. Johannis (Hofstallstr. 5) geprobt. Die Hauptprobe wird am Samstag, 29. Oktober ab 19.30 Uhr stattfinden. Noten können vor Ort ausgeliehen werden.

Interessenten können sich gerne direkt bei Matthias Querbach unter 0931.3228480 anmelden oder einfach zur ersten Probe kommen.

Die Mitwirkenden:
Maria Bernius – Sopran
Barbara Giousseljannis – Alt
Stefan Schneider – Tenor
Jakob Mack – Bass
Regine Schlereth – Orgelcontinuo
Würzburger Bachorchester
Mitglieder des Würzburger Bachchor und Gäste
Matthias Querbach – Leitung
18Okt/16

Bachchor Würzburg kooperiert erstmalig mit Würzburger Gymnasien und der Dekanatsmusikschule

Während der 48. Würzburger Bachtage, die in diesem Jahr unter dem Motto „Bach und Luther“ vom 17. bis 27. November stattfinden, gibt es für Kinder und Jugendliche erstmalig ein eigenes Angebot: In Kooperation mit zwei Würzburger Gymnasien und der Würzburger Dekanatsmusikschule werden altersspezifische Workshops angeboten, um ein Gefühl für die Zeit Martin Luthers zu bekommen. Die Workshops leitet Musikpädagogin Petra Mengeringhausen, die im Großraum Paris lebt und dort das Musikinstitut „Musikkinder“ managed, an dem Kinder und Jugendliche auf spielerische, kreative auf künstlerische Weise an klassische Musik herangeführt werden.

Kinder von 4-7 Jahren nähern sich Luther über „Spuren aus Eisenach“ (Dienstag, 22. November) nähern: Sie erleben den Alltag, Lebensumstände und Tagesabläufe in Renaissance und Barock. Die Kinder singen, tanzen und bewegen sich zwischen den musikalischen Welten des 15. und 17. Jahrhunderts.

Die älteren Kinder und Jugendlichen werden „Töne aus der Himmelsburg“ (Montag, 21. November) erklingen lassen. In instrumentalen und vokalen Improvisationen werden sie eine eigene Kantate gestalten. Dabei steht den Kindern ein ausgewähltes Instrumentarium aus Streich-, Blas-, Effekt- und Perkussionsinstrumenten zur Verfügung.

Im evangelischen Dag Hammarskjöld Gymnasium bietet Petra Mengeringhausen den Workshop „Auf polyphonen Wegen“ an. Die Jugendlichen improvisieren gemeinsam einen Kanon und eine Fuge, um  die Grundlagen der Polyphonie besser zu verstehen. Verschiedene Prinzipien der Bach‘schen Kompositionstechnik werden aufgezeigt. Hierfür stehen den Teilnehmern und Teilnehmerinnen Streichinstrumente, Tinwhistles und Stabspiele zur Verfügung. Genauso können eigene Instrumente mitgebracht werden.

Neben diesen Workshops stehen die Generalproben der beiden großen Oratorienkonzerte für Schülerinnen und Schüler der Oberstufe offen: Sie sehen und hören die unterschiedlichen Instrumente eines Orchesters und können der besonderen Probenatmosphäre nachspüren. Bei den Oratorienkonzerten haben die Schüler und Schülerinnen freien Eintritt.

19.11.2016, Samstag, 10.30-12.30 Uhr:
Öffentliche Generalprobe für Schüler der Oberstufe der Gymnasien: Musik von Johann Sebastian Bach (Osteroratorium, Himmelfahrtsoratorium) auf historischen Instrumenten

21.11.2016, Montag, 15 -17 Uhr
Workshop für 8-14 jährige Kinder: „Töne aus der Himmelsburg“ (maximal 30 Kinder)

22.11.2016, Dienstag, 14-15.30 Uhr
Workshop für 4-7 jährige Kinder: „Spuren aus Eisenach“ (maximal 30 Kinder)

22.11.2016, Dienstag, 15.45-17.15 Uhr,
Wiederholung des Workshops für 4-6 jährige Kinder: „Spuren aus Eisenach“ (maximal 30 Kinder)

26.11.2016, Samstag, 10.30-12.30 Uhr
Öffentliche Generalprobe für Schüler der Oberstufe der Gymnasien: Romantische Musik von Felix Mendelssohn Bartholdy und zeitgenössische Musik von Naji Hakim

Bitte melden Sie sich für alle Veranstaltungen unter der Telefonnummer 0931.322846 an.

Das vollständige Konzertangebot gibt es auf der Homepage www.bachtage-wuerzburg.de.

Der Kartenvorverkauf läuft. Die Karten sind bundesweit in allen ADticket-Vorverkaufsstellen sowie im Würzburger Falkenhaus (Tel. 0931.372398) erhältlich – im Internet unter www.adticket.de/Wurzburger-Bachtage

15Sep/16

Mitsingen im Bachchor Würzburg

Mitsingen im Bachchor Würzburg: Am nächsten Montag, dem 19. September, beginnt die neue Probenphase zur Vorbereitung der Würzburger Bachtage: Dies ist ein idealer Zeitpunkt, um im Bachchor mitzusingen!
Deswegen:
Herzliche Einladung zum Mitsingen an alle chorbegeisterten Menschen in und um Würzburg: Die regelmäßigen Proben zum neuen Programm beginnen am Montag, 19. September um 20 Uhr im Gemeindesaal St. Johannis (Hofstallstr 5). Auf dem Programm stehen neben einigen Kantaten das Oster- und Himmelfahrtsoratorium von Johann Sebastian Bach sowie der 42. Psalm von Felix Mendelsohn Bartholdy und Naji Hakims Augsburger Symphonie für Soli, Chor und Orchester.
Weitere Infos finden Sie unter www.bachchor-wuerzburg.de sowie telefonisch beim künstlerischen Leiter Matthias Querbach, Tel. 0931.3228480.
Nach 2-3 Proben findet ein kurzes und entspanntes Vorsingen zusammen mit der Stimmbildnerin und dem Leiter statt.
Ich freue mich auf Sie!