Johann Sebastian Bach, Matthäuspassion BWV 244


Johann Sebastian Bach, Matthäuspassion BWV 244
3.3.2018, St. Johannis, 18 Uhr

Jana Baumeister (Darmstadt), Sopran
Anneka Ulmer (Würzburg), Alt
Bernhard Schneider (München), Tenor
Klaus Mertens (Sinzig), Bass
Martin Schicketanz (Dresden), Jesusworte

Bachchor Würzburg
La strada armónica (auf historischen Instrumenten)
Leitung Matthias Querbach

Die Matthäuspassion von J.S. Bach gilt als unvergleichliches Meisterwerk christlich-abendländischer Musik, menschlicher Kultur überhaupt. Wohl wenige Werke symbolisieren die versöhnende Kraft der Musik besser als die Matthäus-Passion. Zwei Chöre, zwei Orchester und fünf Solisten bestreiten die 78 Nummern der Partitur. Die Passagen, in denen der Evangelist vom Martertod Jesu Christi erzählt, können zu Tränen rühren. Es gibt zahlreiche Reflexionen, deren lyrisches Potenzial das Werk einmalig macht. Große Dramatik entfalten dagegen die Szenen, in denen der Chor die Rolle des nach Kreuzigung schreienden Mobs übernimmt. Diese opernhaften Passagen verunsicherten zu Bachs Zeiten die Gottesdienstbesucher. Heute ist ihre emotionale Wucht vielen ein besonderes Erlebnis.

Karten im Vorverkauf (40€, 30€, 20€) im Pfarramt unter 0931.322846 und an der Abendkasse.